Mehr Convenience & Must-Have Zahlungsarten

Wenn es um die Entscheidung zum Kauf geht, spielt die Auswahl der Zahlungsarten für die Komsumenten eine wesentliche Rolle. Wir die bevorzugte Zahlungsart nicht angeboten, überlegt es sich der Kunde zweimal, ob er den Kauf tätigt. Aber wir können zum Glück aufatmen, denn an der Front tut sich einiges! Über die Hälfte der Händler hat in den letzten zwei Jahren neue Zahlungsverfahren mit in ihr Repertoire genommen. Darunter sind vorwiegend die Rechnung, Paypal, die Sofortüberweisung und Amazon Payments. Insgesamt bieten Händler im Durchschnitt 6.1 Zahlungsverfahren an. Wir können uns also bei vielen Online-Shops auf bequemere Zahlungen freuen!

Die Rechnung macht das Rennen

Womit zahlen Konsumenten in Online-Shops am liebsten? Die neusten Zahlen dazu sprechen klare Worte:

Der Kauf auf Rechnung macht in Deutschland das Rennen, dicht gefolgt von Paypal. Mit etwas Abstand belegt die Lastschrift Platz 3, nur knapp vor der Zahlung mit Kreditkarte. Auf Platz 5 kommt erst die Sofortüberweisung.

Statistik Zahlungsarten

Wir wollen mehr Conveniece!

Die Ansprüche der Kunden an die angebotenen Zahlungsverfahren sind vielfältig. An vordesten Stellen stehen die Sicherheit, die Schnelligkeit und die Kostenfreiheit. Aber inzwischen wird es immer wichtiger, dass die Zahlung auch bequem ist, für mehr als zwei Drittel der Kunden ist das ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl des Verfahrens.  Auch neuere Zahlungsarten wie beispielsweise Amazon Payments sind aus Kundensicht besonders convenient. Das betrifft natürlich auch die Optimierung des Check-Out für mobile Geräte, denn Kaufabbrüche wollen wir alle um jeden Preis vermeiden!

Payment Provider Payone
Heidelpay - eCommerce Payment

Dynamik durch Payment-Provider

Einer der Gründe für die vermehrte Integration neuer Zahlungsarten ist die Zusammenarbeit der Shopbetreiber mit Payment Providern. Auch wir arbeiten eng mit Payment Providern wie unseren Partnern Payone oder Heidelpay zusammen. Diese übernehmen die Abwicklung der Zahlung, häufig auch inklusive Zahlungsgarantien oder Mahnverfahren, etc. und ersparen damit dem Händler jede Menge Aufwand. Vor allem da durch entsprechende Schnittstellen mit Magento und Shopware der Integration nichts im Wege steht.

Ein kleines Aber zum Schluss

So viel sich an der Front tut, es besteht immer noch Bedarf an Optimierungen. Das Lastschriftverfahren ist in den Top 3 der beliebtesten Zahlungsarten und trotzdem bietet sie nur jeder zweite Online-Shop an.

Außerdem sollte man sich immer seines Kundenkreises bewusst sein: Die Präferenzen der Kunden können sich je nach Zielgruppe nämlich deutlich unterscheiden. Zum Beispiel hat bei umsatzstarken Shoppern Paypal die Rechnung als beliebteste Zahlungsart bereits überholt. Auch die Kunden aus Östtereich oder der Schweiz haben andere Anforderungen und Lieblingszahlungsarten im Vergleich zu den Deutschen. Seinen Payment-Mix sollte man also immer auf seine Zielgruppe abstimmen.

Quellen:
ECC
T3N