Zurück zur übersicht

SEO: Teil 1 – Search intent Der unbeachtete Ranking – Faktor

Adriana - Suchmaschinenoptimierung
Geschrieben von Adriana - Suchmaschinenoptimierung

SEO Rankings sind umkämpft und damit kompliziert, aber dennoch lohnt sich die Optimierung für fast jedes Unternehmen. Damit Sie soviel wie möglich von diesem Thema verstehen, werden wir bei Unified Arts eine Reihe von SEO relevanten Beiträgen veröffentlichen, damit Sie das Konzept und seine Auswirkungen auf Ihren Gesamterfolg besser verstehen. „Search intent : Der unbeachtete Ranking-Faktor“ ist der erste Artikel dieser Serie.

Suchmaschinenoptimierung (kurz: SEO) ist die Praxis zur Erhöhung der Quantität und Qualität von Besuchern auf Ihrer Website durch verbesserte Auffindbarkeit in den organischen Suchmaschinen-Ergebnissen.

Den Web-Suchern steht es frei, jede der vielen verfügbaren Suchmaschinen zu nutzen, um das zu finden, was sie suchen. Die Aufgabe für Suchmaschinen, besteht darin eine relevante, schnelle und sichere Sucherfahrung zu bieten. Suchmaschinen erreichen dies, indem sie durch verschiedenste Rankingfaktoren das relevanteste Ergebnis an erster Stelle präsentieren. So ergibt sich eine Relevanzreihung der 10 besten Suchergebnisse auf der ersten Ergebnisseite. Google ist es gelungen durch besonders relevante Ergebnisse eine Monopolstellung zu erarbeiten. 

Die Individuellen Ziele der Suche 

Das grundlegende Ziel eines Suchenden ist es, Informationen zu erhalten, die für einen bestimmten Suchbegriff oder eine bestimmte Suchphrase relevant sind. Die Begriffe oder Phrasen werden in ein Suchfeld eingegeben. Dieser Vorgang wird Abfrage genannt. Ein Suchender kann die Suchanfrage als Frage formulieren, oder aber auch nur eine Wortkombination eingeben. – Die Aufgabe der Suchmaschine ist es nun die „Absicht“ hinter der Suchanfrage zu erkennen.

Feststellung der Suchabsicht

Es gibt verschieden Arten von Suchanfragen:

Navigations Abfrage

Dies ist eine Abfrage mit der Absicht, zu einer bestimmten Website oder Seite zu gelangen. Der Suchende gibt Ihren Brand (z.B Adidas.de oder Nike) in den Suche ein. Ein direkter Besuch durch Eingabe der vollständigen Adresse ist keine Navigations Abfrage. 

Beispiele der Navigations Abfrage:

„Facebook login“

„Eurowings“

„EasyJet Flug einchecken“

Durchschnittlicher Konversion Potential: Sehr Hoch. Der Traffic der Navigations Abfragen umfasst circa 10% der gesamten Suchanfragen. Dadurch dass der User bereits mit Ihrer Marke vertraut ist, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass ein Klick auf das Suchergebnis zu einer Konversion (z.B Kauf) führt. 

Informations Abfrage

Dies ist eine Suche, die durchgeführt wird, um eine Antwort auf eine Frage zu erhalten oder um Informationen zu einem bestimmten Thema zu recherchieren. Probieren Sie es aus mit z.B. „Wie alt ist Donald Trump“. Allerdings sind nicht alle informativen Suchen als Fragen formuliert.

Beispiele der Informations Abfrage:

„Magento 2“

„Munchen Flughafenanfahrt“

„Wie hieß der Schauspieler, der in dem Film Titanic spielte?“

Durchschnittlicher Konversion Potential:  Der Suchende ist vielleicht noch nicht bereit, etwas zu kaufen, oder hat keine langfristige Absicht, etwas zu kaufen, also ist das Konversions Potential bestenfalls als „mittel“ einzustufen. Meist fließen diese Recherchen später in eine gezieltere Suche ein, und münden somit von einer Informationsanfrage in einer Transaktions- bzw. Navigations Abfrage. Beispielsweise haben Informationsanfragen, die sich auf die Recherche kommerzieller Produkte oder Dienstleistungen konzentrieren, einen höheren Wert als reine Informationsabfragen. Circa 80% der gesamten Suchanfragen sind informationsorientierte Suchanfragen. 

Transaktion Abfrage

Sind Suchanfragen bei dem das Kaufinteresse im Vordergrund steht. Beispiele dafür sind Abfragen wie iPhone kaufen, iPhone günstig, Huawei P20 Angebot oder Mercedes mieten. 

Beispiele der Transactions Abfrage:

„iphone in grau kaufen“

„samsung galaxy günstig“

Durchschnittlicher Konversion Potential: Sehr Hoch. Das Konversion Potential der Transaktions Abfragen ist sehr hoch, da der Kunde eine klare Motivation zeigt ein Produkt zu kaufen. Die transaktionsorientierten Abfragen machen etwa 10% des Gesamt Traffics aus. 

Fazit

Mit so vielen Suchanfragen weltweit ist klar, dass sich die Websuche sehr stark in unserer Gesellschaft etabliert hat. Der hohe Suchbedarf hält an, denn die Menschen können nun in Sekundenschnelle Informationen erhalten. Durch den neuen Suchkanal können Menschen jede ihrer Einkaufs-, Bank- und Sozialen Interaktionen online durchführen – Diese Veränderung ist etwas, das die Art und Weise, wie unsere Weltbevölkerung lebt und zusammenarbeitet, verändert hat. Somit ist eine prominente Darstellung des eigenen Produkts oder der eigenen Dienstleistung in Suchmaschinen vor allem in Google unabdingbar und meist sogar essenziell für den Geschäftserfolg geworden. Natürlich ist das Erreichen von Top Suchergebnis Rankings ein anspruchsvoller und stetiger Prozess.

Bleiben sie dran um mehr spannende Artikel über „SEO HOW to do’s “ zu lesen.

Quellen:

https://ahrefs.com/blog/search-intent/

https://www.sem-deutschland.de/blog/keywords-suchintention/